Polizei: Feuer in Aalener Metzgerei wurde wohl gelegt

dpa/lsw Aalen. Der Brand in einer Aalener Metzgerei (Ostalbkreis) ist nach Angaben der Polizei wohl vorsätzlich gelegt worden. Dafür gebe es nach den kriminaltechnischen Untersuchungen eindeutige Hinweise, hieß es am Donnerstag. In der Innenstadt von Aalen war bei dem Brand am Sonntagmorgen ein hoher Schaden entstanden. Da die Gefahr bestand, dass das Feuer auf Nachbargebäude übergreift, wurden diese während des Brandes geräumt, wie die Polizei damals mitteilte.

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Die Feuerwehr hatte ein Ausbreiten der Flammen verhindern können und den Brand in den frühen Morgenstunden unter Kontrolle gebracht. Menschen wurden laut Polizei nicht verletzt. Nachdem es zunächst hieß, der Brandschaden liege bei etwa 250.000 Euro, war am Donnerstag die Rede von etwa 500.000 Euro Schadenshöhe. Um den Fall aufklären zu können, setzen die Ermittler auf Hinweise von Zeugen, wie es hieß.

© dpa-infocom, dpa:210923-99-329996/3

Zum Artikel

Erstellt:
23. September 2021, 14:50 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!