Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Polizei kontrolliert Poser und stellt zwei Autos sicher

dpa/lsw Mannheim. Im Kampf gegen die sogenannte Autoposer-Szene in Mannheim hat die Polizei bereits bei der ersten Kontrolle dieses Jahres mehrere Verstöße geahndet. Insgesamt seien zwölf Fahrzeuge angehalten worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Beamten verhängten demnach sieben Verwarnungen wegen unnötigen Lärms. In vier Fällen seien die Autos so stark verändert gewesen, dass die Betriebserlaubnis erloschen sei. Zwei Wagen wurden sichergestellt. Ein Gutachter soll diese nun untersuchen. Die Fahrer müssen mit Bußgeldern rechnen.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Die Polizei in Mannheim hat im Jahr 2016 die Ermittlungsgruppe „Poser“ gegründet - nach massiven Beschwerden von Anwohnern wegen Lärmbelästigungen. Vor allem die warme Jahreszeit wird von manchen Autobesitzern genutzt, um mit ihrem Gefährt lärmend durch die Straßen der Quadratestadt zu fahren.

Zum Artikel

Erstellt:
26. April 2020, 14:09 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!