Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Polizei schnappt fünf mutmaßliche „falsche Polizisten“

dpa/lsw Walldürn. Die Polizei hat vier Männer und eine Frau festgenommen, die als „falsche Polizisten“ eine Seniorin in Walldürn (Neckar-Odenwald-Kreis) betrogen haben sollen. Die ältere Frau habe am Sonntagabend einen Anruf von angeblichen Polizisten erhalten, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Während eines fast vierstündigen Telefonats machten die Betrüger demnach ihrem Opfer weiß, dass sie ins Visier von Kriminellen geraten sei und ihnen zur sicheren Aufbewahrung ihr Geld geben sollte. Noch in derselben Nacht wurde die Frau von einem Mann aufgesucht, dem sie mehrere Zehntausend Euro übergab.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/dpa

Ermittler der Polizei, die die Verdächtigen bereits länger im Visier hatten, beobachteten später, wie der Mann das Geld der Seniorin einem mutmaßlichen Komplizen übergab. Am Montag nahmen die Beamten die fünf Tatverdächtigen im Alter zwischen 18 Jahren und 28 Jahren fest. In ihren Wohnungen fanden die Ermittler unter anderem Drogen. Ein Richter schickte alle fünf am Donnerstag in Untersuchungshaft. Inwiefern die Verdächtigen bereits zuvor Menschen betrogen haben sollen, sei noch Teil der Ermittlungen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Februar 2020, 12:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!