Polizei stellt betrunkenen Geisterfahrer ohne Führerschein

dpa/lsw Essingen. Die Polizei hat im Ostalbkreis einen betrunkenen Geisterfahrer ohne Führerschein gestellt. Der Autofahrer sei außerdem mit einem gestohlenen Kennzeichen auf Höhe von Essingen unterwegs gewesen, wie es am Donnerstag von der Behörde hieß. Auf den Wagen seien die Beamten während einer Streifenfahrt auf der zweispurigen Bundesstraße 29 in Richtung Aalen aufmerksam geworden.

Der 22 Jahre alte Geisterfahrer sei der Polizei am Mittwochabend entgegen der Fahrtrichtung - „nahezu mittig auf den beiden Fahrbahnen“ - entgegengekommen. „Ein Frontalzusammenstoß konnte nur vermieden werden, indem das Polizeifahrzeug nach rechts auf die Standspur auswich“, heißt es in der entsprechenden Mitteilung.

Etwa 100 Meter weiter habe der Fahrer das Auto auf dem Standstreifen gestoppt, sei ausgestiegen und über einen Acker geflüchtet. Schließlich hätten die Beamten den in einem Busch versteckten Mann gefunden. Bei seiner Überprüfung habe sich herausgestellt, dass er alkoholisiert gewesen sei. Zur Blutentnahme sei der Mann in eine Klinik gebracht worden. In seinem Wagen fanden die Beamten geringe Mengen Rauschgift. Der Mann sei vorläufig festgenommen worden.

© dpa-infocom, dpa:210422-99-310431/2

Zum Artikel

Erstellt:
22. April 2021, 14:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!