Mann wird von Polizei aus Bodensee gerettet

dpa/lsw Friedrichshafen. Die Polizei hat in Friedrichshafen einen Mann aus dem Bodensee gerettet. Nach der Rettung ging der 35-Jährige die Polizisten jedoch aggressiv an, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Er wurde nach dem Vorfall am Samstag in der Notaufnahme begutachtet und dann in eine Psychiatrie gebracht. Er blieb unverletzt. Zuvor hatte ein Zeuge die Einsatzkräfte gerufen, da der Mann nach Hilfe schrie und mutmaßlich am Ertrinken war. Die Besatzung eines Segelbootes und die Wasserschutzpolizei befreiten den Mann demnach aus dem Wasser.

Die Schriftzug „Polizei“ leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Die Schriftzug „Polizei“ leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom, dpa:210612-99-962243/3

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juni 2021, 10:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!