Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Polizist in Weingarten mit Messer angegriffen

dpa/lsw Weingarten. Mit einem Messer soll ein 42-Jähriger in Weingarten (Kreis Ravensburg) einen Polizisten attackiert haben. Die Behörden ermitteln wegen Verdachts des versuchten Totschlags, tätlichem Angriff auf Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung gegen den Mann, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mitteilten. Das zuständige Amtsgericht ordnete seine einstweilige Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik an. Zwei Beamte hatten den Verdächtigen, der schon am Dienstag in eine Psychiatrie gebracht werden sollte, am Mittwoch an seiner Wohnung aufgesucht. Den Angaben zufolge sicherte der Mann durch die geschlossene Tür zu, diese zu öffnen. Unmittelbar danach ging er auf einen der beiden Polizisten mit einem Messer los.

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Ein Polizeiwagen mit Blaulicht. Foto: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Den Beamten gelang es laut der Mitteilung, den Angreifer zu überwältigen und ihm das Messer abzunehmen. Allerdings sei einer der beiden zusammen mit dem Verdächtigen mehrere Treppenstufen hinuntergestürzt. Der 42-Jährige habe sich nur leicht verletzt, der Polizist dagegen sei bis auf Weiteres dienstunfähig.

Zum Artikel

Erstellt:
8. November 2019, 19:05 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Experten fordern bessere Erstversorgung von Gewaltopfern

dpa/lsw Stuttgart/Heidelberg. Die Heidelberger Gewaltambulanz sollte aus Sicht von Experten und Politikern Schule machen. Eine Frage bleibt aber unbeantwortet: Wer... mehr...