Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Poroschenko muss in die Stichwahl gegen den Komiker Selenski

dpa Kiew.

Bei der Präsidentenwahl in der Ukraine bringen sich der Polit-Neuling und Komiker Wladimir Selenski und der Amtsinhaber Petro Poroschenko für die Stichwahl in drei Wochen in Stellung. Selenski kam auf rund 30,3 Prozent der Stimmen; Poroschenko lag bei 15,9 Prozent. Das ist der Stand nach Auszählung von mehr als 90 Prozent der Stimmzettel. Der zweite Wahlgang ist für den Ostersonntag geplant. Beide Kandidaten stehen für eine klare West-Orientierung der in die EU strebenden Ex-Sowjetrepublik.

Zum Artikel

Erstellt:
1. April 2019, 19:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen