Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Powerfrau macht anderen Frauen Mut

Meta Heller aus Althütte arbeitet als Businesscoach und unterstützt Frauen dabei, mit ihrer Online-Geschäftsidee erfolgreich zu sein. Mit einer Rede über dieses Thema gewann sie kürzlich den Speaker Slam Excellence Award.

Meta Heller bei der Preisverleihung: Sie siegte in der Kategorie „Bester Vortrag. Foto: privat

Meta Heller bei der Preisverleihung: Sie siegte in der Kategorie „Bester Vortrag. Foto: privat

Von Annette Hohnerlein

ALTHÜTTE. „Nur wenn du brennst, kannst du andere anzünden“, ruft Meta Heller allen Frauen zu und ermutigt sie, sich ein Herz zu fassen und ihr Traumbusiness zu verwirklichen. Dieser flammende Appell war Teil ihrer Rede beim Speaker Slam Excellence Award in Wiesbaden, der von einem der führenden deutschen Speaker, Hermann Scherer, ausgerichtet wurde. Mit ihrer authentischen und leidenschaftlichen Rede gewann Heller in der Kategorie „Bester Vortrag“.

„Ich liebe es, vor Leuten zu sprechen, das liegt mir“, sagt sie, „als Kind wollte ich Schauspielerin werden.“ Aus diesem Traum ist nichts geworden, dafür hat sie sich einen anderen verwirklicht: Sie arbeitet heute als Businesscoach.

„Frauen in der zweiten Lebenshälfte sind meine Zielgruppe“, sagt Meta Heller. „Das Thema ist sehr präsent, weil viele ab 40 noch einmal neu durchstarten wollen.“ Die 49-Jährige aus Waldenweiler ist eine charismatische, lebensbejahende Frau, die mit viel Leidenschaft von ihrer Mission spricht: anderen Frauen Mut zu machen. Mut, sich selbstständig zu machen. Mut, sich zu zeigen. Mut, Altes hinter sich zu lassen. „Frauen machen sich oft zu klein“, hat Heller festgestellt und rät ihren Geschlechtsgenossinnen: „Wenn du eine ungewöhnliche Gabe oder Fähigkeit hast, steh dazu und mach ein Business draus.“ Aber sie spricht nicht nur Start-ups an, sie hilft auch Frauen, ein bestehendes Geschäft erfolgreicher zu machen. „Viele beginnen und hören wieder auf, das ist schade, denn oft ist der Durchbruch nahe.“

Eine vordere Platzierung bei Suchmaschinenergebnissen ist wichtig.

Auf dem Weg zu einem erfolgreichen Online-Geschäft gibt es vieles zu beachten. „Es ist ganz wichtig zu lernen: Wie tickt diese Online-Welt?“, betont Heller. Das fängt damit an, bei der Beschreibung der angebotenen Waren oder Dienstleistungen die richtigen Begriffe zu verwenden, damit man bei den Ergebnissen der Suchmaschinen möglichst weit vorne platziert wird. Dann muss die Zielgruppe, die man ansprechen will, genau definiert werden. Dafür bekommen Hellers Kundinnen von ihr die Aufgabe, einen sogenannten Kunden-Avatar zu entwerfen. Von dessen Eigenschaften hängt unter anderem ab, in welchen sozialen Medien das Unternehmen präsent sein muss. Auch bei der Erstellung eines Businessplans oder eines aussagekräftigen Profils bei LinkedIn unterstützt Heller ihre Kundinnen. Das Angebot soll über einen Film auf YouTube präsentiert werden? Heller hilft den Frauen, ihre Scheu davor zu überwinden. „Viele sind fachlich gut, haben aber Angst, sichtbar zu werden“, so ihre Erfahrung.

Ihre Kundinnen sind in unterschiedlichsten Bereichen unterwegs.

Hellers Kundinnen kommen aus ganz unterschiedlichen Geschäftsfeldern. Darunter sind Frauen, die ein Produkt über Network-Marketing vertreiben, vergleichbar dem Tupperware-Modell, andere sind auf dem Gebiet der Spiritualität oder der Gesundheit unterwegs. Zu ihren derzeitigen Kundinnen zählt eine Lehrerin im Ruhestand, die sich als Erziehungscoach selbstständig machen will. Eine andere will auf der Basis eigener Erfahrungen eine Ansprechpartnerin für Opfer häuslicher Gewalt sein.

Meta Heller ist selbst das beste Beispiel dafür, dass ein Neuanfang gelingen kann. Sie hat schon mehrfach in ihrem Leben einen Schlussstrich unter Vergangenes gezogen und sich in eine neue Herausforderung gestürzt. Ihr Werdegang führte sie über eine Lehre als Floristin, eine Ausbildung zur Hotelfachfrau, eine weitere zur Versicherungskauffrau und ein Studium zur Finanzfachwirtin schließlich zur Ausbildung als Coach. Für sie sind das Stationen ihres Lebens, die aufeinander aufbauen wie die verschiedenen Level eines Spiels.

Mit Mitte 40 erlebte sie ihren beruflichen Tiefpunkt. Während ihrer Tätigkeit als Investmentberaterin für eine Schorndorfer Firma ging ein Unternehmen, das sie ihren Kunden für ihr Portfolio empfohlen hatte, in die Insolvenz; Schadensbilanz: vier Millionen Euro. Nachdem sie diesen Schlag überwunden hatte, fasste sie den Mut, mit 46 Jahren ganz neu anzufangen, und machte eine Ausbildung zum NLP-Coach (NLP steht für neurolinguistisches Programmieren). Seitdem betreut sie Kundinnen aus dem ganzen deutschsprachigen Raum, hauptsächlich über Facebook, wo sie über 500 Abonnenten hat.

Das Reset-Prinzip hat sie allerdings nur im Beruf durchgezogen. Ihr Privatleben ist geprägt von Beständigkeit. Sie ist seit ihrem 17. Lebensjahr mit ihrem Mann Karlheinz zusammen. Dieser führte von 1986 bis 2016 das Gasthaus Rössle in Waldenweiler und ist heute Immobilienmakler. Seine Frau arbeitete 15 Jahre im Betrieb mit. Die beiden haben zwei Söhne und eine Tochter zwischen 17 und 25 Jahren. Auch was ihren Wohnsitz betrifft, legt Meta Heller Wert auf Kontinuität. Mit Ausnahme von vier Jahren in Stuttgart hat sie immer in der Gemeinde Althütte gelebt. Als Kind mit vier älteren Brüdern auf dem Pferdehof ihrer Eltern in Schlichenhöfle, heute mit ihrer Familie in Waldenweiler. Und welches sind die nächsten Projekte der schwäbischen Powerfrau? „Ich habe große Pläne“, verrät sie. „Mein nächstes Ziel ist es, ein Buch zu schreiben.“ Außerdem schwebt ihr vor, in Zukunft Coachingseminare für Firmen anzubieten.

Zum Artikel

Erstellt:
30. Juni 2020, 11:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Neuankömmlinge im Tierheim

Tiere suchen ein Zuhause: Die zwei Katzen und die Hündin sind erst seit Mai im Erlacher Tierheim und hoffen auf Vermittlung.

Stadt & Kreis

Kinobetreiber planen den Neustart

Die Lichtspielhäuser in Backnang dürfen nach der coronabedingten Schließungsphase wieder den Betrieb aufnehmen, wenn auch mit Auflagen. Im Kino Universum ist es voraussichtlich ab Mitte des Monats so weit, im Traumpalast wohl erst Ende Juli.

Stadt & Kreis

Voller Einsatz fürs Bädle

Die Burgstettener Bädleswerker setzen sich in ihrer Freizeit für die Renovierung des Schwimmbads ein. Mehr als 750 Stunden haben die Ehrenamtlichen schon mit den Handwerksarbeiten verbracht.