Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Premierministerin May übersteht Misstrauensvotum

Mit deutlicher Mehrheit sprachen die Konservativen May ihr Vertrauen aus

Premierministerin May übersteht Misstrauensvotum

London /AP/DPA - Die britische Premierministerin Theresa May bleibt vorerst im Amt. Sie überstand am Mittwochabend ein Misstrauensvotum in ihrer Fraktion im Unterhaus, wie der Vorsitzende des zuständigen Parteikomitees, Graham Brady, im Anschluss bekannt gab. 200 Tory-Abgeordnete stimmten demnach für sie, 117 gegen sie. May selbst gestand sich am Abend eine teilweise Niederlage ein. Eine „erhebliche Zahl“ an Abgeordneten habe gegen sie gestimmt, sagte May am Abend vor dem Regierungssitz 10 Downing Street in London. „Ich habe mir angehört, was sie gesagt haben“.

Sie wolle nun „rechtliche und politische Rückversicherungen“ hinsichtlich der Backstop genannten Garantie für eine offene Grenze zwischen Nordirland und Irland suchen, wenn sie am Donnerstag zum EU-Gipfel nach Brüssel reise. Die Regelung im Brexit-Vertrag ist bei britischen Abgeordneten heftig umstritten.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Dezember 2018, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!