Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Prinz Andrew tritt vorerst von offiziellen Aufgaben zurück

dpa London.

Der britische Prinz Andrew nimmt wegen seiner Verwicklung in den Epstein-Skandal vorerst keine offiziellen Aufgaben für die britische Königsfamilie mehr wahr. Das teilte der zweitälteste Sohn von Königin Elizabeth II. am Abend mit. Ihm sei klar geworden, dass die Umstände seiner früheren Verbindung zu Jeffrey Epstein zu einer enormen Störung geworden seien für die Arbeit seiner Familie, schrieb Andrew. Er habe daher die Queen gebeten, „auf absehbare Zeit“ von seinen Aufgaben zurücktreten zu dürfen. Die Königin habe ihm das gewährt.

Zum Artikel

Erstellt:
20. November 2019, 19:28 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen