Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Proteste und Gewalt an Venezuelas Grenze zu Kolumbien

dpa Cúcuta.

Venezolanische Sicherheitskräfte haben Tränengas und Gummigeschosse gegen Demonstranten eingesetzt, die gegen die Schließung der Grenze zum Nachbarland Kolumbien protestiert haben. Die Demonstranten zündeten Autoreifen an und bewarfen die Polizei mit Steinen. Es demonstrieten vor allem Bewohner des Grenzgebiets. Staatschef Nicolás Maduro hat die Grenzübergänge schließen lassen, damit keine internationalen Hilfsgüter ins Land kommen. Anhänger des selbst ernannten Übergangspräsidenten Juan Gaidó wollen an diesem Wochenende denoch mehrere Tonnen Hilfsgüter nach Venezuela schaffen.

Zum Artikel

Erstellt:
23. Februar 2019, 14:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen