Radlader nimmt Linienbus die Vorfahrt: Mehrere Verletzte

dpa/lsw Dettenhausen. Der Fahrer eines Radladers hat in Dettenhausen (Kreis Tübingen) einem Linienbus die Vorfahrt genommen und einen Unfall mit vermutlich drei Verletzten verursacht. Bei dem Zusammenprall wurde der Busfahrer nach aktuellen Erkenntnissen lebensgefährlich, eine mitfahrende Frau und ein zehnjähriges Mädchen leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Ein Polizei Blaulicht bei der Unfallaufnahme. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Ein Polizei Blaulicht bei der Unfallaufnahme. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Die Baumaschine war demnach am Mittwochmittag nach links abgebogen, obwohl ihr in dem Moment der Bus entgegenkam. Der 61 Jahre alte Fahrer blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt. Der 39-jährige Busfahrer wurde in seiner Kabine eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Er kam wie seine verletzten Mitfahrerinnen ins Krankenhaus. Insgesamt saßen während des Unfalls 12 Fahrgäste in dem Bus. Warum der 61-Jährige einfach abgebogen war, war zunächst unklar.

Zum Artikel

Erstellt:
21. Oktober 2020, 12:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!