Reagenzienhersteller Cellgenix: Sartorius übernimmt Mehrheit

dpa Göttingen. Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius steigt beim Freiburger Reagenzienhersteller Cellgenix ein. Über seinen Teilkonzern Stedim Biotech werden für rund 100 Millionen Euro in bar zunächst rund 51 Prozent der Anteile von Cellgenix übernommen, wie Sartorius am Freitag in Göttingen mitteilte. Die verbleibenden Anteile will der Konzern dann zu Beginn der Jahre 2023 und 2026 erwerben.

Cellgenix mit Hauptsitz in Freiburg produziert den Angaben zufolge wichtige Komponenten für die Herstellung von Zell- und Gentherapien. Das 1994 gegründete Unternehmen hat rund 70 Beschäftigte und erzielte 2020 einen Umsatz von mehr als 20 Millionen Euro. Wie es weiter hieß, will Sartorius den Standort Freiburg deutlich erweitern und diesen innerhalb des Konzerns als Kompetenzzentrum im Bereich der Entwicklung und Produktion „qualitätskritischer“ Rohmaterialien für den Zell- und Gentherapiemarkt etablieren.

© dpa-infocom, dpa:210702-99-235351/2

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juli 2021, 14:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!