Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Handelsverband erwartet keine Probleme wegen Maskenpflicht

dpa/lsw Stuttgart. Die Maskenpflicht wird nach Einschätzung des Handelsverbandes vom kommenden Montag an ohne größere Probleme in den Geschäften umgesetzt werden. „Wir rechnen damit, dass es einen Gewöhnungseffekt geben wird“, sagte Hauptgeschäftsführerin Sabine Hagmann am Dienstag auf Anfrage. Viele Läden seien zudem bereits mit Masken für ihre Mitarbeiter ausgestattet. Kaufe dennoch ein Kunde ohne Mund-Nasen-Schutz im Laden ein, müsse der Händler die geplante Verordnung umsetzen und ihn darauf aufmerksam machen.

Eine FFP3 Atemschutzmaske liegt auf einem Tisch im Sonnenschein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Eine FFP3 Atemschutzmaske liegt auf einem Tisch im Sonnenschein. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild

Nicht überzeugt ist Hagmann dagegen vom Nutzen einer Maskenpflicht. Zwar würden die Geschäfte die Verordnung umsetzen. „Aber wir sind unsicher, ob die Maskenpflicht etwas bringt oder nicht.“ Am sichersten sei der Abstand untereinander - und der werde vom Handel bereits erfolgreich umgesetzt.

Die Landesregierung hatte am Dienstag eine Maskenpflicht zur Eindämmung des Coronavirus angekündigt. Vom kommenden Montag an gilt die Pflicht, Mund und Nase beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr zu bedecken. Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) begründete dies am Dienstag nach einer Kabinettssitzung in Stuttgart damit, dass sich bisher zu wenige Menschen im Land an die dringende Empfehlung zum Tragen von Masken hielten.

Zum Artikel

Erstellt:
21. April 2020, 03:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!