Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Regierung rechnet mit Millionenkosten für Drohnenabwehr

dpa Berlin.

Die Drohnenabwehr an deutschen Flughäfen zu verbessern, kostet nach Einschätzung des Bundesverkehrsministeriums Millionen. Pro Flughafen sei mit einmaligen Kosten von 30 Millionen Euro zu rechnen, heißt es in der Antwort auf eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion, die der dpa vorliegt. Eine mobil einsetzbare Drohnenabwehr dürfte demnach etwa 13 Millionen Euro pro Jahr kosten. Bei wie vielen Flughäfen eine Drohnenabwehr erforderlich sein könnte, führt das Ministerium nicht aus. Das Verkehrsministerium unterstützt die Entwicklung eines Drohnenabwehrsystems namens „Falke“.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Januar 2020, 06:56 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen