Erste Schneeflocken am Sonntag im Schwarzwald erwartet

dpa/lsw Stuttgart. Der Sommer ist endgültig vorbei: Den Schwarzwald erwartet sogar erster Schnee. Doch so richtig kalt wird es nicht.

Eine Frau geht bei regnerischem Wetter durch die Innenstadt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild

Eine Frau geht bei regnerischem Wetter durch die Innenstadt. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Symbolbild

Nach regnerischen Tagen in Baden-Württemberg erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) erste Schneeflocken am Sonntagmorgen im Hochschwarzwald. „Aber es bleibt nichts liegen, weil der Boden noch zu warm ist. Große weiße Landschaften wird es noch nicht geben“, sagte ein Sprecher am Freitagnachmittag in Stuttgart. Insgesamt wird das Wochenende in weiten Teilen nass.

Laut Prognosen des DWD liegen die Höchstwerte zwischen 9 Grad im höheren Bergland und 17 Grad am nördlichen Oberrhein. Es weht schwacher bis mäßiger Südwestwind, lokal sind starke Böen möglich. Am Samstag bleibt der Himmel bedeckt, verbreitet regnet es. Die Temperaturen sinken auf 4 bis 14 Grad.

Nächste Woche von Dienstag an bis zum Wochenende zeigt sich die Sonne. Die Temperaturen pendeln sich auf bis zu 18 Grad ein. „Über 20 Grad warm wird es in diesem Jahr nicht mehr“, sagte der DWD-Sprecher.

Schnee liegt auf den Zweigen eines Nadelbaums. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Schnee liegt auf den Zweigen eines Nadelbaums. Foto: Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Zum Artikel

Erstellt:
25. September 2020, 10:34 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!