Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Reichsbürger gerät in Polizeikontrolle

Fantasiedokument als Ausweis

Reichsbürger gerät in Polizeikontrolle

© picture alliance / Franziska Kra

FELLBACH. Ein 65-Jähriger hat sich in Fellbach bei einer Polizeikontrolle mit einem Fantasiedokument ausweisen wollen. Als die Polizisten das nicht akzeptierten, schloss er sich in sein Auto ein. Der Mann wurde am Dienstag kurz vor Mitternacht in der Bühlstraße von den Beamten kontrolliert. Dabei stellte sich laut Polizei heraus, dass der Mann nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Er wollte sich mit einem Ausweis des Deutschen Heimatbunds ausweisen. Der Autofahrer wurde von den Beamten mehrfach angewiesen, aus seinem Fahrzeug auszusteigen, was dieser aber nicht tat. Erst als die Beamten eine Seitenscheibe einschlugen, öffnete er das Auto und stieg aus. Das Fahrzeug wurde von der Polizei sichergestellt und es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juni 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!