Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Reisebeschränkung für Urlauber aus Bayern noch unklar

dpa/lsw Stuttgart. Der Corona-Ausbruch auf einem Gemüsehof im niederbayerischen Mamming hat bislang noch keine Folgen für die Reisemöglichkeiten der Bewohner aus der betroffenen Region nach Baden-Württemberg. Im Gegensatz zu mehreren anderen Bundesländern sei über Einschränkungen für Menschen aus dem Landkreis Dingolfing-Landau noch nicht entschieden worden, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Dienstag in Stuttgart. „Das müssen wir erst nochmal sorgfältig besprechen“, sagte der Regierungschef.

Winfried Kretschmann (Grüne), Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Winfried Kretschmann (Grüne), Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

An weite Teile der deutschen Küste und nach Rheinland-Pfalz dürfen Urlauber aus dem bayerischen Landkreis Dingolfing-Landau dagegen nur noch mit Einschränkungen reisen. Einreisende nach Mecklenburg-Vorpommern brauchen seit Dienstag einen negativen Coronatest. Dieser darf nicht älter als 48 Stunden sein, wie eine Sprecherin des zuständigen Landesamtes sagte.

Nach dem Corona-Ausbruch auf einem Gemüsehof in Mamming lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen im Kreis Dingolfing-Landau bei 191. Sie ist damit fast viermal so hoch wie der Grenzwert 50.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Juli 2020, 12:23 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!