Rekord-Transfer? Freiburg holt Mittelfeldspieler Santamaria

dpa Freiburg. Der SC Freiburg hat zwei Tage vor seiner Auftaktpartie in der Fußball-Bundesliga noch einen neuen Mittelfeldspieler verpflichtet. Der 25 Jahre alte Baptiste Santamaria kommt vom französischen Erstligisten SCO Angers, wie die Breisgauer am Donnerstag bekanntgaben. Zu Vertragslaufzeit und Höhe der Ablösesumme machte der Club keine Angaben. Laut „Kicker“ soll Santamaria die Freiburger rund zehn Millionen Euro kosten. Der Franzose wäre damit der teuerste Einkauf ihrer Vereinsgeschichte.

„Mit seiner spektakulär unspektakulären Herangehensweise auf dem Platz wird er unserem Spiel die nötige Balance und Stabilität geben“, sagte Sportdirektor Klemens Hartenbach. „Es gibt viele erfolgreiche französische Spieler in der Bundesliga, und ich möchte in Freiburg auch ein wichtiger Bundesligaspieler werden“, sagte Neuzugang Santamaria, der die Rückennummer 8 bekommt. „Der Club steht für Stabilität und Ambitionen.“

Die Freiburger starten am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei Aufsteiger VfB Stuttgart in die neue Bundesliga-Runde. Dass der neue Mann dann schon dabei sein wird, bezeichnete Trainer Christian Streich kurz vor der Bekanntgabe von dessen Verpflichtung als „eher unwahrscheinlich“.

Zum Artikel

Erstellt:
17. September 2020, 16:33 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!