Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rheinbrücken-Sanierung: drei größere Projekte geplant

dpa/lrs Koblenz/Mainz. Die Brücken-Sanierung in Rheinland-Pfalz geht weiter. Außer der Erneuerung der Schiersteiner Brücke von Mainz nach Wiesbaden sowie der Instandsetzung der drei Koblenzer Rheinbrücken, der Salierbrücke bei Speyer und der Rheinbrücke Maxau von Wörth nach Karlsruhe sind in den nächsten Jahren noch drei größere Projekte geplant. Das geht aus einer Antwort von Verkehrsminister Volker Wissing (FPD) auf eine Große Anfrage der AfD-Landtagsfraktion hervor.

Ein Binnenschiff fährt an der Brückenbaustelle vorbei. Foto: Andreas Arnold/Archivbild

Ein Binnenschiff fährt an der Brückenbaustelle vorbei. Foto: Andreas Arnold/Archivbild

An der Koblenzer Südbrücke müssten zwischen 2021 und 2025 noch weitere Teilbauwerke der Hochstraße Oberwerth erneuert werden. Die Kosten dafür stünden noch nicht fest.

An der Rheinbrücke Mainz-Weisenau sei 2020 die Erneuerung von vier Brückenlagern geplant. Zudem müssten Verstärkungsbleche in Hohlkästen eingeschweißt werden. Die Kosten bezifferte Wissing auf rund eine halbe Million Euro.

Auf den beiden Rheinbrücken zwischen Ludwigshafen und Mannheim seien zwischen 2020 und 2028 unter anderem die Erneuerung der Fahrbahn, Arbeiten am Korrosionsschutz, die Instandsetzung der Entwässerung und Betonsanierungen geplant. Dafür seien rund 20 Millionen Euro veranschlagt.

Zum Artikel

Erstellt:
23. August 2019, 06:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!