Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rheinfelden wählt Oberbürgermeister mit einem Kandidaten

dpa/lsw Rheinfelden. In Rheinfelden im Kreis Lörrach bewirbt sich Oberbürgermeister Klaus Eberhardt (SPD) um eine weitere Amtszeit. Er ist bei der Wahl am heutigen Sonntag der einzige Kandidat. Gewählt wird trotz Corona-Krise.

Eine Frau gibt an einer Wahlurne ihre Stimme ab. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/Symbolbild

Eine Frau gibt an einer Wahlurne ihre Stimme ab. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa/Symbolbild

Die Bürger von Rheinfelden im Kreis Lörrach können heute den Oberbürgermeister wählen. Einziger Kandidat ist Amtsinhaber Klaus Eberhardt (SPD). Der 63-Jährige ist seit acht Jahren Oberbürgermeister in Rheinfelden. Er bewirbt sich um seine zweite, acht Jahre dauernde Amtszeit. Bevor er in Rheinfelden Stadtoberhaupt wurde, war er Bürgermeister in Weil am Rhein (Kreis Lörrach). Rheinfelden hat rund 33 100 Einwohner. Die Stadt hatte sich entschlossen, am Wahltermin trotz des Coronavirus festzuhalten. In den Wahllokalen wurde mehr Platz geschaffen, um Bürgern den wegen Corona vorgeschriebenen Mindestabstand zu ermöglichen.

Nach Angaben des Innenministeriums in Stuttgart sind kommunale Wahlen im Südwesten trotz der Corona-Krise möglich. Sie würden jedoch nur erlaubt, wenn die bei Wahlen geltenden Regeln mit den Vorgaben des Infektionsschutzes vereinbar seien. Dies werde im Einzelfall geprüft. Die Stadt Emmendingen bei Freiburg hatte beschlossen, die für diesen Sonntag geplante Oberbürgermeisterwahl zu verschieben. Sie soll nach Angaben der Emmendinger Stadtverwaltung nun am 24. Mai stattfinden.

Zum Artikel

Erstellt:
26. April 2020, 02:42 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!