Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Rund 4000 Bücherfreunde bei Literaturtagen in Öhringen

dpa/lsw Öhringen. Rund 4000 Bücherfreunde haben in den vergangenen zwei Wochen die Baden-Württembergischen Literaturtage in Öhringen besucht. Die meisten der mehr als 30 Veranstaltungen unter dem Motto „Über Grenzen“ seien ausverkauft gewesen, teilten die Organisatoren am Montag nach Abschluss des Literaturreigens mit. Besonders erfolgreich unter den Terminen seit dem 24. Oktober: die Lesung des Preisträgers des Deutschen Buchpreises 2019, Saša Stanišic. Sponsoren hatten zudem eher ungewöhnliche Veranstaltungsorte ermöglicht: einen Baumarkt und den Schlosskeller, eine Kirche, eine Tanzschule, eine Kneipe oder die Räume einer Bank.

Die Literaturtage werden seit 1983 jährlich an wechselnden Standorten veranstaltet. Nach Angaben des Wissenschaftsministeriums sollen sie Menschen für Literatur interessieren und zum Lesen anregen. Dabei ist die jeweils veranstaltende Stadt für das Programm verantwortlich.

Zum Artikel

Erstellt:
11. November 2019, 11:07 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!