Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

S-21-Schau wird 20 Jahre alt

Stuttgart /STN - Mit einem Festakt hat der Bahnprojektverein Stuttgart–Ulm am Freitag das 20-jährige Bestehen der Stuttgart-21-Ausstellung im Bahnhofsturm gefeiert – und zugleich seinen Abschied vom angestammten Standort eingeläutet. Wegen der Sanierung des Bonatzgebäudes muss die Ausstellung im Sommer 2019 ausziehen. Am Donnerstag haben die Mitglieder des Vereins – Bahn, Stadt, Land und Region – deshalb einstimmig den Weg für den Neubau eines Interimsausstellungsgebäudes bei Gleis 16 frei gemacht. Die Kosten von 3,4 Millionen Euro begleichen die Bahn (1,9 Millionen) sowie Stadt, Land und Region (je 500 000 Euro). Die Eröffnung ist fürs zweite Halbjahr 2019 vorgesehen.

Alle Redner lobten die Arbeit des Vereins und verbanden ihren Dank mit der Hoffnung, die Ausstellung müsse am neuen Standort nicht nochmals 20 Jahre überdauern. Derzeit ist die Fertigstellung von Stuttgart 21 für das Jahr 2025 vorgesehen.

Zum Artikel

Erstellt:
15. Dezember 2018, 03:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

„Bild“: Benfica will Nationalspieler Koch aus Freiburg holen

dpa Freiburg. Benfica Lissabon will Abwehrspieler Robin Koch vom Fußball-Bundesligisten SC Freiburg noch in der bis zum Monatsende laufenden Transferperiode... mehr...