Sängerin Peggy March für Lebenswerk geehrt

dpa Mainz. Die Sängerin Peggy March (72) ist für ihr Lebenswerk mit dem „SWR4-Musikpreis 2020“ ausgezeichnet worden. Bereits zwei Jahre vor ihrem bekanntesten deutschen Song „Mit 17 hat man noch Träume“ hatte die US-Amerikanerin in ihrer Heimat mit „I will follow him“ einen Nummer-1-Hit gelandet. Es folgten zahlreiche weitere Erfolge als Sängerin und Autorin für Stücke wie „When the rain begins to fall“ von Pia Zadora und Jermaine Jackson im Jahr 1984.

Peggy March singt bei einer TV-Aufzeichnung. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild

Peggy March singt bei einer TV-Aufzeichnung. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Archivbild

Zu ihrer Ehrung sagte March: „Ich wollte immer nur singen. Das Singen hat mir so viel gegeben, so viel Freude und ich habe durch die Musik so viele tolle Menschen kennen gelernt.“ Im vergangenen Jahr veröffentlichte sie erneut ein deutschsprachiges Album mit dem Titel „Man ist nie zu alt für Träume“. Den Preis erhielt sie laut SWR am Freitag während der SWR4-Schlagerweihnacht, die am kommenden Samstag (12. Dezember) im SWR-Fernsehen ausgestrahlt wird.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Dezember 2020, 12:31 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!