Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Salierbrücke bei Speyer mindestens bis Frühjahr '22 gesperrt

dpa Speyer/Hockenheim. Die Sanierung der wichtigen Salierbrücke zwischen Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg dauert mindestens ein Jahr länger. Die Arbeiten werden voraussichtlich im Frühjahr 2022 abgeschlossen, sagte Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder am Donnerstagabend in Hockenheim (Rhein-Neckar-Kreis). Ein Grund sei, dass kurz nach Baubeginn Anfang des Jahres Schadstoffe gefunden worden seien. Diese mussten demnach erst aufwendig beseitigt werden.

Die Pläne der Brücke aus den fünfziger Jahren weichen den Angaben nach auch erheblich von der Realität ab. Diese Probleme seien nicht vorhersehbar gewesen, sagte Felder. Neben der Dauer steigen auch die Kosten: Ursprünglich waren rund elf Millionen Euro für die Sanierung veranschlagt. Das federführende Regierungspräsidium in Karlsruhe rechnet nun mit mindestens 16,7 Millionen Euro.

Die rund 600 Meter lange Brücke bei Speyer ist eine der wichtigsten Verkehrsachsen der Rhein-Neckar-Region. In den vergangenen Jahren überquerten täglich etwa 28 000 Fahrzeuge auf ihr den Rhein. Die Arbeiten an dem Bauwerk sollten ursprünglich 26 Monate dauern.

Zum Artikel

Erstellt:
28. November 2019, 21:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!