Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sandhausen beim Auftaktspiel ohne Bouhaddouz und Dieckmann

dpa/lsw Sandhausen. Fußball-Zweitligist SV Sandhausen muss im Auftaktspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei Holstein Kiel auf Sturm-Neuzugang Aziz Bouhaddouz und Verteidiger Sören Dieckmann verzichten. Beide fallen mit muskulären Problemen im Oberschenkel aus, wie Trainer Uwe Koschinat am Donnerstag sagte. Der Coach kann außerdem nicht auf die Langzeitverletzten Markus Karl (Kreuzbandriss) und Tim Kister (Fußbruch) sowie die beiden Neuzugänge Philipp Türpitz und Julius Biada zurückgreifen - beide sollen aber schon in den nächsten Tagen ins Mannschaftstraining einsteigen.

Sandhausens Trainer Uwe Koschinat. Foto: Uwe Anspach

Sandhausens Trainer Uwe Koschinat. Foto: Uwe Anspach

Trotz der Ausfälle fühlt sich Koschinat gut gerüstet für die achte Zweitliga-Saison des Clubs aus dem 15 000-Einwohner-Dorf vor den Toren Heidelbergs. „Die Mannschaft ist schnell zusammengewachsen und wir haben in der Vorbereitung viele Tore gegen höherklassige Mannschaften erzielt“, sagte der 47-Jährige. Sandhausen hat sehr frühzeitig elf neue Spieler verpflichtet. Elf Spieler gingen, zudem plant Koschinat nicht weiter mit Felix Müller.

Die Rolle der abgewanderten Torjäger Andrew Wooten und Fabian Schleusener (1. FC Nürnberg) soll Rurik Gislason übernehmen. Der isländische Nationalspieler überzeugte in der Vorbereitung als Torschütze und dürfte in Kiel als Sturmspitze gesetzt sein.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Juli 2019, 16:43 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Barfuß übers Stoppelfeld beim Schäferlauf in Markgröningen

dpa/lsw Markgröningen. Historischer Schäferlauf in Markgröningen: Gemäß einer seit mehreren Jahrhunderten geltenden Tradition sind junge Schäferinnen und... mehr...