Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sandhausen trotzt Zweitliga-Tabellenführer Bielefeld 0:0 ab

dpa/lsw Sandhausen. Der SV Sandhausen hat Tabellenführer Arminia Bielefeld geärgert und einen weiteren Schritt zum erhofften Klassenverbleib geschafft. Die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat trotzte dem Spitzenreiter am Freitagabend zum Auftakt des 31. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga ein 0:0 ab.

Spieler von Sandhausen gehen nach dem 0:0 vom Platz. Foto: Uli Deck/dpa-Pool/dpa

Spieler von Sandhausen gehen nach dem 0:0 vom Platz. Foto: Uli Deck/dpa-Pool/dpa

Damit blieb der SVS im fünften Spiel in Serie unbesiegt, hat nun die oft beschworene 40-Punkte-Marke erreicht und könnte bei optimalem Verlauf schon an diesem Wochenende den sicheren Klassenerhalt feiern. Bielefeld kann aufgrund des Remis und des 1:0 des Hamburger SV bei Dynamo Dresden den Aufstieg an diesem Spieltag noch nicht perfekt machen.

Auch in Sandhausen spielte die Arminia von Trainer Uwe Neuhaus wie meist nach der Corona-Pause nicht überragend, aber zumindest stabil. In der ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte die Arminia nur eine Großchance durch Torjäger Fabian Klos (25. Minute).

Für den SVS hatte Mario Engels in der zweiten Halbzeit die Möglichkeit zum 1:0, kam aber nicht an Arminen-Torhüter Stefan Ortega vorbei (82.). In der Nachspielzeit fiel für die Bielefelder der vermeintliche Siegtreffer durch Andreas Voglsammer, das Tor wurde aber wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

Der SV Sandhausen verbesserten sich vorerst auf Platz acht. Ein einstelliger Tabellenplatz am Ende der Saison wäre ein Vereinsrekord.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Juni 2020, 20:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!