Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sauber feiern, Plastik vermeiden

AWRM will zwei 25 Jahre alte Geschirrmobile gegen zwei neue ausmustern – Stiftung der Kreissparkasse Waiblingen ist Sponsor

Präsentation eines der beiden Geschirrmobile (hinten von links): Erhard Häußermann und Karl-Otto Völker (Vorstandsmitglieder Stiftung Kreissparkasse Waiblingen) sowie der Geschäftsführer der Stiftung Timo John. Vorne: Anika Fritz (Vorstandsmitglied AWRM), Ines Dietze (Vorstandsmitglied Stiftung Kreissparkasse Waiblingen), Stefanie Baudy (Ansprechpartnerin Geschirrmobil AWRM) und Landrat Richard Sigel. Foto: A. Palmizi

© ALEXANDRA PALMIZI

Präsentation eines der beiden Geschirrmobile (hinten von links): Erhard Häußermann und Karl-Otto Völker (Vorstandsmitglieder Stiftung Kreissparkasse Waiblingen) sowie der Geschäftsführer der Stiftung Timo John. Vorne: Anika Fritz (Vorstandsmitglied AWRM), Ines Dietze (Vorstandsmitglied Stiftung Kreissparkasse Waiblingen), Stefanie Baudy (Ansprechpartnerin Geschirrmobil AWRM) und Landrat Richard Sigel. Foto: A. Palmizi

Von Mara Brunner

WAIBLINGEN. Pünktlich zur Remstal-Gartenschau präsentieren der Rems-Murr-Kreis und die Abfallwirtschaft Rems-Murr (AWRM) zwei neue Geschirrwagen, die von Vereinen und gemeinnützigen Organisationen für Veranstaltungen ausgeliehen werden können. Den Kauf möglich gemacht hat die Stiftung der Kreissparkasse Waiblingen. Die AWRM hat bereits seit Anfang der 90er-Jahre zwei Geschirrwagen im Verleih, diese sollen nach einer Nutzungsdauer von über 25 Jahren ausgemustert und von den neuen Wagen ersetzt werden. „Wir hoffen, dass die Geschirrwagen durch das neue, verbesserte Design, auch in den Wintermonaten, beispielsweise auf Weihnachtsmärkten, zum Einsatz kommen und nicht nur in den Sommermonaten, in denen sie am Wochenende fast immer im Einsatz sind, genutzt werden“, erläuterte Landrat Richard Sigel dieser Tage bei der Präsentation der neuen Geschirrwagen.

Durch den Verleih der Wagen möchte man die durch die Benutzung von Einweggeschirr entstehende Plastikflut eindämmen und Vereinen und Organisationen die Möglichkeit bieten, die mit der Anschaffung von Einweggeschirr verbundenen Kosten zu vermeiden. Die Sparkassenstiftung, die sich seit nunmehr 25 Jahren dafür einsetzt, den Rems-Murr-Kreis attraktiv zu gestalten, erhofft sich durch die Bereitstellung der Geschirrwagen, auch Vereine und Organisationen erreichen zu können.

„Wir von der Kreissparkasse haben uns bereits seit vielen Jahren dem Prinzip der Nachhaltigkeit verschrieben. Die Geschirrwagen sind eine weitere tolle Möglichkeit für uns, zum Schutz der Umwelt beizutragen und Vereine und Organisationen aus der Region etwas Gutes zu tun“, sagt Ines Dietz, Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Waiblingen.

Neben der Präsentation der Geschirrwagen wurde auch das neue Maskottchen der AWRM vorgestellt: Maulwurf Anton, der die Schulberaterinnen der AWRM in Zukunft beim Abfallunterricht dabei unterstützen soll, Kindern spielerisch beizubringen, wie wichtig das Thema für unsere Umwelt und die Gesellschaft ist. Für einen Maulwurf als Maskottchen hat man sich deshalb entschieden, weil er, genau wie die zahlreichen Helfer, die täglich dafür sorgen, dass der Abfall im Rems-Murr-Kreis nicht zum Problem wird, im Verborgenen wirkt. Maulwurf Anton wurde auch in das Design der Geschirrwagen integriert und ziert ab sofort die Vorderseite der Wagen.

Neben dem Design bestechen die Geschirrwagen zudem durch ihre moderne Ausstattung. Integriert sind zwei Industriespülmaschinen, die 40 Spülgänge in der Stunde schaffen und zusätzlich zu den Wagen können bis zu 500 Gedecksets ausgeliehen werden. Für die Benutzung der Wagen werden ein Starkstromanschluss und ein Frischwasserschlauch mit „Gardena“-Kupplung benötigt.

Ein weiterer Vorteil, den die neuen Wagen gegenüber den alten haben, ist, dass sie begehbar sind. So steht auch einem Einsatz bei Regen oder auf dem Weihnachtsmarkt nichts mehr im Weg. Die Gebühren für eine Anmietung belaufen sich auf 50 Euro unter der Woche und 80 Euro für das gesamte Wochenende. „Ich denke, die Preise sind mehr als fair. Immerhin müssen die Wagen auch instand gehalten werden“, sagt Sigel.

Wer einen Geschirrwagen ausleihen möchte, kann sich auf der Internetseite der AWRM informieren.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Juni 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!