SC Freiburg plant Heim-Auftakt mit bis zu 3200 Fans

dpa Freiburg. Der SC Freiburg lässt zu seinem ersten Heimspiel in der neuen Saison der Fußball-Bundesliga am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) gegen den VfL Wolfsburg rund 3200 Zuschauer zu. Es stünden Sitzplätze auf der Haupt-, der Süd- und der Osttribüne zur Verfügung, teilten die Badener am Dienstag mit. Für die darauffolgenden Heimspiele wolle der Verein mit den zuständigen Behörden dann eine Lösung erarbeiten, die auch die Nutzung von Stehplätzen möglich machen soll.

Fußbälle liegen vor der Tribüne im Schwarzwaldstadion auf dem Rasen. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Fußbälle liegen vor der Tribüne im Schwarzwaldstadion auf dem Rasen. Foto: Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Die Tickets für die Partie gegen Wolfsburg werden unter Mitgliedern des Sport-Clubs und des Fördervereins der Freiburger Fußballschule sowie Dauerkarteninhabern der Vorsaison verlost. Zudem werde in Kooperation mit der Stadt ein Kontingent von 50 Karten kostenfrei an Menschen vergeben, welche die Coronavirus-Pandemie besonders hart getroffen hat oder die sich in der Zeit besonders für die Gesellschaft verdient gemacht haben, gaben die Freiburger bekannt.

Zum Artikel

Erstellt:
22. September 2020, 16:57 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!