Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SC Magdeburg schlägt Göppingen 31:24 und wird Dritter

dpa Göppingen. Der SC Magdeburg hat am letzten Spieltag einen weiteren Sieg gefeiert und mit dem dritten Platz in der Handball-Bundesliga das beste Saisonabschlussergebnis seit 2005 erzielt. Bei Frisch Auf Göppingen setzte sich der SCM am Sonntag vor 4600 Zuschauern mit 31:24 (18:12) durch. Beste Torschützen waren Daniel Pettersson (7) beim SC Magdeburg und Josip Peric (5) bei Göppingen. Matthias Musche sicherte sich mit 256 Treffern die Torjägerkrone.

In einer zunächst ausgeglichenen Partie zog der SCM einige Minuten das Tempo an und warf sich deutlich in Front (8:4/14.). Trotz zwei Auszeiten gelang es Göppingen nicht, den Anschluss zu finden - die Elbestädter bauten ihren Vorsprung aus (14:7/20.). Anschließend riss der Spielfaden beim SCM und Frisch Auf kam heran (15:11/27.), zur Halbzeit konnte Magdeburg aber wieder auf sechs davonziehen.

Auch nach der Pause versuchte Göppingen alles, der SCM setzte sich zwischenzeitlich jedoch sogar auf acht Tore ab (21:13/36.). Allerdings leistete sich der SCM jetzt einige technische Fehler im Angriff, wodurch Göppingen die Lücke wieder etwas schloss (23:19/49.). Auch dank einiger Paraden von Jannick Green im Tor zog der SCM danach entscheidend davon.

Zum Artikel

Erstellt:
9. Juni 2019, 16:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!