Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

SC Paderborn mit Personalsorgen nach Hoffenheim

dpa Paderborn. Aufsteiger SC Paderborn reist mit einigen Personalsorgen zur TSG 1899 Hoffenheim. Vor dem Spiel am Freitagabend (20.30 Uhr/DAZN) bangt Trainer Steffen Baumgart gleich um den Einsatz mehrerer Leistungsträger. Sebastian Vasiliadis, Sven Michel und Sebastian Schonlau sind allesamt angeschlagen. „Wir müssen sehen, wer bis Freitag fit wird“, sagte Baumgart am Mittwoch. Definitiv fehlen wird Klaus Gjasula, der nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt ist. Kein Thema sind auch die beiden Verletzten Uwe Hünemeier und Marlon Ritter. Im Tor wird wieder Leopold Zingerle stehen.

Paderborns Trainer Steffen Baumgart. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Paderborns Trainer Steffen Baumgart. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Nach dem ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga gegen Fortuna Düsseldorf am vergangenen Samstag ist die Stimmung in Paderborn gut. Daran konnte auch die knappe Pokal-Niederlage in Leverkusen am Dienstag nichts ändern. Allerdings weiß Baumgart, dass in Sinsheim eine schwere Aufgabe auf sein Team wartet. „Es wird die gleiche Wucht und Schnelligkeit auf uns zukommen wie in Leverkusen“, sagte der SCP-Coach. „Hoffenheim hat jetzt vier Spiele in Serie gewonnen. Sie haben eine spielstarke Truppe, die uns vor Probleme stellen wird.“

Zum Artikel

Erstellt:
30. Oktober 2019, 13:39 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!