Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schäfer-Gümbel: Einzelne haben „rote Linie“ überschritten

dpa Berlin.

Einer der drei kommissarischen SPD-Chefs, Thorsten Schäfer-Gümbel, hat das Verhalten einzelner Parteimitglieder für den Führungswechsel in der Partei verantwortlich gemacht. Der eine oder andere habe die roten Linien der persönlichen Auseinandersetzung überschritten, sagte Schäfer-Gümbel im ZDF-„Morgenmagazin“. Den Umgang aus Teilen der Partei mit der ehemaligen Vorsitzenden Andrea Nahles nannte er „inakzeptabel“. Das Führungstrio habe nun die Aufgabe, den Übergang zu schaffen und die „Partei zu sammeln“.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Juni 2019, 10:06 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen