Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schalkes Schneider wünscht Ex-Club VfB den Klassenerhalt

dpa/lnw Stuttgart. Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider hofft auf einen Verbleib seines früheren Vereins VfB Stuttgart in der Fußball-Bundesliga. Er drücke dem VfB für die Relegation die Daumen, sagte der 48-Jährige vor dem letzten Bundesliga-Spieltag mit dem Heimspiel der Schalker gegen die Schwaben der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“ (Freitag): „Der VfB gehört in die Bundesliga - ohne Wenn und Aber“. Er wolle sich das Heimspiel in der Relegation am 23. Mai auch im Stadion anschauen.

Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider wünscht EX-Club VfB Stuttgart den Klassenerhalt. Foto: Ina Fassbender/dpa/Archiv

Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider wünscht EX-Club VfB Stuttgart den Klassenerhalt. Foto: Ina Fassbender/dpa/Archiv

Der frühere Sportdirektor des VfB Stuttgart war Ende Februar von RB Leipzig zu Schalke gewechselt und hatte dort die Nachfolge von Christian Heidel angetreten. Stuttgart steht vor dem Saisonabschluss am Samstag auf Schalke als Tabellen-16. fest und kann nicht mehr direkt absteigen. Gegner in der Relegation ist entweder Union Berlin oder der SC Paderborn.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Mai 2019, 11:34 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!