Schauspieler Müller: Zufrieden sein „mit dem, was man hat“

dpa Stuttgart. Der Schauspieler Richy Müller ist davon überzeugt, dass mehr zählt im Leben als der Erfolg im Beruf. „Wenn man innerlich von dem Beruf lebt, müsste man permanent arbeiten, um sich wohl zu fühlen. Nein, die privaten Dinge sind die wichtigen - und das man Bescheidenheit und Demut lebt und zufrieden ist mit dem, was man hat“, sagte der 65-Jährige den „Stuttgarter Nachrichten“ und der „Stuttgarter Zeitung“ (Montag). Wenn ihn niemand mehr wolle, werde er vielleicht traurig sein, aber nicht unglücklich. Er werde nicht untergehen.

Schauspieler Richy Müller. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Schauspieler Richy Müller. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Seit 2008 ist Müller im Stuttgarter „Tatort“ des Südwestrundfunks Kommissar Thorsten Lannert. Der gebürtige Mannheimer und gelernte Werkzeugmacher bildet zusammen mit dem Schauspieler Felix Klare das Ermittlerteam. Müller wurde 1979 mit „Die große Flatter“ bekannt.

© dpa-infocom, dpa:210906-99-108734/2

Zum Artikel

Erstellt:
6. September 2021, 08:10 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!