Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Scheib und Rupp neue Ortsvorsteher

Die bisherigen Ortsvorsteher Konrad, Lohrmann und Groß einstimmig wiedergewählt

Andreas Rupp

Andreas Rupp

Von Matthias Nothstein

BACKNANG. In den fünf Backnanger Stadtteilen Steinbach, Strümpfelbach, Maubach, Waldrems und Heiningen wurden dieser Tage bei den konstituierenden Sitzungen der Ortschaftsräte auch die künftigen Ortsvorsteher gewählt. Während mit Siglinde Lohrmann, Regina Konrad und Leonhard Groß drei Ortsvorsteher wiedergewählt wurden, war klar, dass es in Steinbach und Maubach neue Vorsitzende der Gremien geben wird, schließlich waren dort die bisherigen Amtsinhaber nicht wieder angetreten.

So wurde in Maubach Karl Scheib mit sechs von acht Stimmen zum neuen Ortsvorsteher gewählt. Der 62-jährige Allgemeinarzt und Sportmediziner folgt damit Werner Schwarz nach, der nach 25-jähriger Amtszeit nicht mehr für den Ortschaftsrat antrat. Scheib ist darüber hinaus seit 2014 Stadtrat für das Bürgerforum Backnang. Bei der Ortschaftsratswahl erreichte er mit 1520 Stimmen das beste Ergebnis in Maubach. Scheib liegt vor allem die Weiterentwicklung des Stadtteilentwicklungsplans Maubach am Herzen, „der wurde von mir initiiert“. Konkret wirbt Scheib für folgende Schwerpunkte: Nachverdichtung statt Neubauten auf der grünen Wiese. Ferner wirbt er für niederschwellige Angebote zum Erhalt und zur Förderung der Gesundheit. Scheib möchte Rad- und Rundwege nahe Maubach optimieren und auch Gehandicapten den Zugang dazu ermöglichen. Zu guter Letzt möchte Scheib mittels verschiedener Maßnahmen aus der bisherigen Schlafstadt eine lebendige Gemeinschaft machen. Konkret denkt er an Angebote wie etwa ein Platzkonzert auf dem Vernoscer Platz oder an den Bau einer Boule-Anlage.

Ebenfalls neu zum Ortsvorsteher von Steinbach gewählt wurde Andreas Rupp. Der 49-jährige Fahrlehrer ist bereits dreimal als Stimmenkönig in den Ortschaftsrat entsandt worden. Die vergangenen beiden Legislaturperioden war Rupp jeweils stellvertretender Ortsvorsteher. Nun löst er Martin Holzwarth ab, der nicht mehr angetreten ist. Rupp: „Wir haben uns einiges auf die Fahnen geschrieben. Vor allem die Stärkung der Dorfgemeinschaft. So wollen wir die Festivitäten ausweiten, alle Vereine sollen so toll zusammenarbeiten wie vergangenes Jahr bei der 650-Jahr-Feier.“ Weitere Schwerpunkte für Rupp: „Wir möchten das Angebot für unsere Jugend erweitern und einen Platz schaffen, an dem sie sich treffen können.“ Zudem kämpft Rupp für eine Verkehrsberuhigung der Ortsmitte (Oberbrüdener Straße). Da die Reduzierung auf 30 Stundenkilometer wohl nicht möglich ist, soll jetzt zumindest das Mindestziel von 40 Kilometern pro Stunde erreicht werden.

In der konstituierenden Sitzung des Ortschaftsrats Heiningen wurde Leonhard Groß einstimmig als Ortsvorsteher wiedergewählt. Der 67-Jährige ist seit 1994 Ortschaftsrat und seit 2014 Ortsvorsteher in Heiningen. Er ist zudem in diversen Vereinen der südlichen Stadtteile Mitglied, im Förderverein der katholischen Sozialstation und im Schwäbischen Albverein. Bei der Wahl des Ortschaftsrats im Mai bekam Groß 776 Stimmen – damit war er Stimmenkönig.

Regina Konrad ist als Ortsvorsteherin des Backnanger Stadtteils Waldrems wiedergewählt worden. In der konstituierenden Sitzung des Gremiums wurde sie einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Die kaufmännische Angestellte steht dem Ort seit 2014 vor und ist zudem aktives Mitglied in verschiedenen Vereinen. Konrad war bei der Wahl im Mai die klare Stimmenkönigin mit einem Ergebnis von 1564.

Siglinde Lohrmann ist in der Sitzung des Ortschaftsrats Strümpfelbach als Ortsvorsteherin einstimmig wiedergewählt worden. Die Anwaltsfachangestellte hatte das Amt 2009 erstmals übernommen. Seit 1999 ist Lohrmann darüber hinaus Stadträtin für die SPD. Sie ist in verschiedenen Vereinen aktives Mitglied, im Akkordeon-Ring Steinbach wirkt sie als Vorsitzende. Mit 579 Stimmen hat sie vor Ort das beste Ergebnis erzielt.

Karl Scheib

Karl Scheib

Zum Artikel

Erstellt:
18. Juli 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Mamas müssen draußen bleiben

Zehn Jahre Papa-Kind-Turnen der TSG Backnang auf dem Hagenbach: Kinder und Väter werden mit der Zeit zu richtigen Teams