Scheunenbrand verursacht Schaden in Höhe von 200.000 Euro

dpa/lsw Fridingen an der Donau. Der Brand einer Scheune im Kreis Tuttlingen hat nach Polizeiangaben einen Schaden von etwa 200.000 Euro verursacht. Verletzt wurde demnach niemand. Wieso das Gebäude bei Fridingen an der Donau am Mittwoch in Brand geriet, blieb zunächst unklar. Ein Anwohner hatte das Feuer am Nachmittag entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. In der Scheune waren landwirtschaftliche Geräte aber auch Heu gelagert, wie ein Polizeisprecher sagte.

Auf dem Einsatzfahrzeug ist in gelber Farbe der Schriftzug „Feuerwehr“ zu lesen. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Auf dem Einsatzfahrzeug ist in gelber Farbe der Schriftzug „Feuerwehr“ zu lesen. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Ihm zufolge konnten die Einsatzkräfte die Flammen bis zum Abend löschen und so das Übergreifen des Feuers auf umliegende Hof- und Wohngebäude verhindern. Gleichwohl musste die Wehr zunächst Wache am Brandort halten, um zu verhindern, dass mögliche Glutnester erneut ein Feuer entfachen.

© dpa-infocom, dpa:211117-99-38079/2

Zum Artikel

Erstellt:
17. November 2021, 17:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Feldberg startet in die Skisaison

dpa Feldberg. Vermasselt Corona in diesem Winter erneut die Skisaison am Feldberg? Skifans und Liftbetreiber hoffen, zum Wochenende endlich durchstarten... mehr...