Schnee, Glätte und Regen im Südwesten

dpa/lsw Stuttgart. Die neue Woche startet in Baden-Württemberg ungemütlich. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes wird es am Montag stark bewölkt. Zudem erwarten die Meteorologen Regen, im Bergland dagegen Schnee. Im Laufe des Tages lockern sich die Wolken auf und es wird trocken. Die Höchstwerte liegen bei null und sieben Grad. Auch am Dienstag bleibt es bewölkt, dafür aber meist trocken. In Oberschwaben rechnen die Wetterexperten mit Nebel. Die Höchstwerte liegen bei minus zwei bis plus drei Grad.

Zwei Frauen sitzen nahe dem Gipfel des Kandels auf einer Bank. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Zwei Frauen sitzen nahe dem Gipfel des Kandels auf einer Bank. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Am Sonntag bleibt es vormittags bedeckt, es soll nur vereinzelt regnen. Im Bergland dagegen schneit es. Am Abend regnet es vermehrt und auch kräftiger, in tiefen Lagen rechnen die Wetterexperten mit Schnee. Die Höchstwerte liegen bei minus ein Grad im Bergland und fünf Grad im Kraichgau.

Zum Artikel

Erstellt:
6. Dezember 2020, 09:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Neue Prämie für mehr als 2100 Handwerksmeister im Südwesten

dpa/lsw Stuttgart. Ein Meistertitel ist in vielen Handwerksberufen Voraussetzung, um einen Betrieb führen zu können. Den Titel zu bekommen, ist allerdings... mehr...