Schnee und Glätte zum Jahresbeginn im Südwesten

dpa/lsw Stuttgart. Das erste Wochenende im neuen Jahr bringt Schnee und Glätte in den Südwesten. In der Nacht zu Sonntag beginne es verbreitet zu schneien, hieß es von den Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes. Menschen müssten sich am Sonntag auch tagsüber auf glatte Straßen einstellen, in manchen Gebieten klinge der Schnee erst am Abend ab. Das Thermometer zeige Höchstwerte zwischen minus vier und zwei Grad.

Eine Familie geht mit einem Schlitten durch einen verschneiten Wald. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Eine Familie geht mit einem Schlitten durch einen verschneiten Wald. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Für Samstag erwarteten die Wetterexperten eine starke Bewölkung. Im Norden könne sich nach Nebelauflösung etwas Sonne zeigen, im Süden schneie es anfangs vereinzelt. Die Höchstwerte liegen zwischen minus drei Grad im höheren Bergland und vier Grad im Kraichgau.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Januar 2021, 08:55 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!