Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schüsse in Colorado: Ein mutmaßlicher Angreifer war weiblich

dpa Highlands Ranch.

Einer der beiden mutmaßlichen Angreifer bei der Schussattacke an einer Schule im US-Bundesstaat Colorado war eine Teenagerin. Der zuständige Sheriff sagte, die Polizei sei bei der Festnahme aufgrund des Aussehens zunächst davon ausgegangen, dass es sich um einen Jungen handelte. Das habe sich später als falsch herausgestellt. Ein 18-jähriger Schüler war gestern durch Schüsse an einer Schule in Highlands Ranch getötet worden. Acht weitere Schüler wurden verletzt, mehrere davon schwer. Die beiden mutmaßlichen Täter, beide Schüler der Schule, wurden festgenommen.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Mai 2019, 20:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen