Schultes ruft Gewinner per Livestream aus

Am Sonntag wird in der Gemeinde Allmersbach im Tal per Wahl bestimmt, wer Bürgermeister Ralf Wörner im Amt beerbt: Patrizia Rall oder Fabian Schüle. Rund 40 Prozent der Wahlberechtigten haben bereits per Brief ihre Stimme abgegeben. Dass es zu einer Stichwahl kommt, wird als sehr unwahrscheinlich angesehen.

Am Sonntag, 21. Februar 2021, entscheiden die Bürger von Allmersbach im Tal mit ihrer Stimme, wen sie auf dem Chefsessel im Rathaus sehen wollen. Foto: A. Becher

© Pressefotografie Alexander Becher

Am Sonntag, 21. Februar 2021, entscheiden die Bürger von Allmersbach im Tal mit ihrer Stimme, wen sie auf dem Chefsessel im Rathaus sehen wollen. Foto: A. Becher

Von Bernhard Romanowski

ALLMERSBACH IM TAL. „Wir stehen in den Startlöchern“, lässt Bürgermeister Ralf Wörner sich am Freitagmorgen auf Nachfrage vernehmen. Alles ist gerichtet für die Wahl eines Nachfolgers in seinem Amt. Oder einer Nachfolgerin – denn neben Fabian Schüle aus Stuttgart, der sich quasi auf den letzten Drücker noch als Kandidat beworben hatte, steht bekanntlich die Rudersbergerin Patrizia Rall zur Wahl, die als Hauptamtsleiterin in der Gemeinde Allmersbach im Tal arbeitet und nun den Spitzenposten in der Kommune anstrebt.

Rall ist guter Dinge und hat ein gutes Gefühl, was die Wahl am Sonntag betrifft. „Ein spannender Tag liegt vor uns“, sagt sie auch mit Blick auf ihren Mitbewerber. Sie hat die Zeit genutzt, um mit den Bürgern ins Gespräch zu kommen und deren Anliegen genauer zu erörtern. Coronabedingt musste das meiste via Telefon, Videochat und per E-Mail laufen.

Eines der Hauptanliegen der Bürger, so kristallisierte sich laut Rall heraus, ist die Gestaltung der Ortsmitte sowohl im Ortsteil Allmersbach wie auch im direkt angrenzenden Heutensbach. Insgesamt habe sie mit den Bürgern aber über ein breites Spektrum an Themen gesprochen.

Fabian Schüle war ebenfalls nicht untätig in den vergangenen Tagen. Auch er räumt ein, schon ein wenig aufgeregt zu sein. Ihm blieben genau wie seiner Mitbewerberin vorwiegend Telefon und Internet als Kommunikationsmittel, um Wahlkampf zu machen und um mit den Bürgern die anstehenden Themen zu erörtern. Nachhaltigkeit und Ökologie, aber auch Wohnraum identifizierte er dabei als Hauptthemen der Allmersbacher und Heutensbacher. Die vom Grünen Anton Hofreiter angestoßene Debatte zum Thema Einfamilienhaus im Grünen sei auch so eine Sache, die die Leute auf dem Lande sehr beschäftige, so Schüles Erfahrung. Im Gespräch mit dem Verein habe vielfach die Frage im Mittelpunkt gestanden, wie man das Vereinsleben positiv fördern könne. Und zwar als Gegentrend zu den sinkenden Mitgliederzahlen und so, dass sich Jung und Alt gleichermaßen angesprochen fühlen. Ansonsten sei die Themenpalette sehr gemischt gewesen, je nach Alter der Gesprächspartner, berichtet Schüle. Er wie auch Rall werden sich am Sonntag, 21. Februar 2021, ab 18 Uhr, wenn die Stimmabgabe zur Bürgermeisterwahl beendet ist, im Allmersbacher Rathaus einfinden. Dort im Foyer werden neben Bürgermeister Wörner auch einige wenige Gäste zugegen sein. Wörner wird nach der Auszählung der Stimmen das offizielle Ergebnis verkünden. Das können die Bürger via Internet in Echtzeit verfolgen. Denn mit Unterstützung des Backnanger Marketingbüros Bëis Creations wird das Wahlresultat im Livestream über den Youtube-Kanal der Gemeinde verkündet.

So kann man das Wahlresultat bequem von Zuhause oder sonst wo in der Welt erfahren. Wenn die Stimmauszählung gut läuft, ist gegen 18.45 Uhr am Sonntag schon mit einem Ergebnis zu rechnen. Zumal viele Bürger schon per Briefwahl abgestimmt haben. Ralf Wörner spricht von rund 40 Prozent, die auf diese Weise bereits ihr Votum abgegeben haben.

Dazu noch ein Hinweis der Allmersbacher Gemeindeverwaltung: Sollte eine persönliche Stimmabgabe am Wahlsonntag wegen nachgewiesener plötzlicher Erkrankung nicht möglich sein, können am Samstag, 20. Februar, zwischen 11 und 12 Uhr sowie am Wahltag bis 15 Uhr Briefwahlunterlagen persönlich oder mit Vollmacht beantragt und abgeholt werden.

Der Livestream zur Bürgermeisterwahl im Youtube-Kanal der Gemeinde Allmersbach im Tal kann über die Homepage der Gemeinde unter www.allmersbach.de aufgerufen werden, wo auch die Videos zur Vorstellung der Kandidaten noch zu sehen sind. Ebenso kann man am Sonntagabend über folgenden Link zu dem Livestream gelangen, der danach noch als Video weiterhin abrufbar sein wird: https://tinyurl.com/Allmersbach BMWahl2021

Zum Artikel

Erstellt:
20. Februar 2021, 16:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Stadt & Kreis

Selbsttest Fasten: Aller Anfang ist...okay

Zwei Wochen nach dem Beginn der traditionellen Fastenzeit am Aschermittwoch fällt der Verzicht noch einigermaßen leicht. Nur die Süßigkeiten fehlen. Und das Heilfasten steht an.

Stadt & Kreis

Viel zu warm für Februar

Viele Sonnenstunden und ein großer Temperatursturz: Ganze 34,4 Grad Celsius betrug der Unterschied vom niedrigsten bis zum höchsten Temperaturwert. Die Sonne konnte bei Kälte und Schnee, aber auch bei Wärme und Frühblühern genossen werden.

Kamera läuft: Beim Info-Abend am Gymnasium in der Taus stellte Daniel Brenner (Mitte) den Musikzug vor, für alle Fragen rund um Profile und Züge standen unter anderem auch die stellvertretende Schulleiterin Jutta Ernst und Schulleiter Udo Weisshaar zur Verfügung.Foto: A. Becher
Top

Stadt & Kreis

Digitales Werben ist die einzige Option

Wollen sich die weiterführenden Schulen den Viertklässlern und deren Eltern präsentieren, gilt eigentlich ein Tag der offenen Tür als Mittel der Wahl. Dieses Gewusel verbietet sich in Coronazeiten aber von selbst, daher gibt es die Infos vor allem via Bildschirm.