Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schwäbisch Hall legt bei Baufinanzierung weiter zu

dpa Schwäbisch Hall. Deutschlands größte Bausparkasse Schwäbisch Hall profitiert im Geschäft mit Baufinanzierungen vom Immobilienboom und hat im vergangenen Jahr weiter zugelegt. Beim Bauspar-Neugeschäft setzte sich der Aufwärtstrend aus dem Jahr 2018 hingegen nicht fort, wie Schwäbisch Hall am Montag mitteilte. Auch das Ergebnis fiel deutlich niedriger aus, was im Wesentlichen an der anhaltenden Niedrigzinspolitik und daraus resultierenden Sondereffekten liege.

Das Logo der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

Das Logo der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild

Im Neugeschäft mit Baufinanzierungen verbuchte Schwäbisch Hall mit einem Volumen von 16,7 Milliarden Euro ein Plus von rund zehn Prozent. Das Neugeschäft beim Bausparen fiel mit 28,5 Milliarden Euro vier Prozent kleiner aus als 2018. Das Ergebnis vor Steuern fiel von 295 auf 189 Millionen Euro - angesichts eines weiterhin schwierigen Niedrigzinsumfeldes sei das aber zufriedenstellend, hieß es.

Zum Artikel

Erstellt:
9. März 2020, 13:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!