Schwangere Frau in Lüneburg erstochen

dpa Lüneburg. In Lüneburg hat ein Mann seine Lebensgefährtin leblos in der Wohnung aufgefunden. Sie wurde wohl erstochen. Die Frau war schwanger.

In einem Mehrfamilienhaus in Lüneburg wurde eine tote Frau entdeckt. (Symbolbild). Foto: Stefan Sauer/dpa

In einem Mehrfamilienhaus in Lüneburg wurde eine tote Frau entdeckt. (Symbolbild). Foto: Stefan Sauer/dpa

Eine schwangere Frau ist in einem Mehrfamilienhaus in Lüneburg erstochen worden. Der Lebensgefährte habe die 36-Jährige am Freitag leblos in der Wohnung entdeckt und die Nachbarn verständigt, die sofort die Polizei alarmierten.

Die Frau, eine tunesische Staatsbürgerin, erlitt die Stichverletzungen den Ermittlungen zufolge in den Morgenstunden in der Wohnung, wo sie starb. Das mögliche Tatwerkzeug, ein Messer, stellten die Beamten in der Wohnung sicher.

Die Ermittler gingen derzeit von einem Beziehungsdelikt und einem sozialen Zusammenhang zwischen Opfer und Täter aus, hieß es laut Polizei. Es habe „mindestens eine vorläufige Festnahme“ gegeben, sagte Polizeisprecher Kai Richter am Abend. Nähere Angaben wollten die Polizei wegen der laufenden Ermittlungen derzeit aber nicht machen.

© dpa-infocom, dpa:211015-99-613595/2

Zum Artikel

Erstellt:
15. Oktober 2021, 20:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!