Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schwelbrand im Cockpit: Kleinflugzeug bricht Flug ab

dpa/lno Hamburg. Ein Kleinflugzeug, das am Mittwochnachmittag vom Geschäftsfliegerzentrum des Hamburger Flughafens Richtung Karlsruhe gestartet war, ist mit einem Schwelbrand im Cockpit umgedreht. Wie eine Flughafen-Sprecherin weiter berichtete, sei der Brand von der Flughafen-Feuerwehr nach der Landung umgehend gelöscht worden. Die zweimotorige Maschine mit zwei Besatzungsmitgliedern habe drei Passagiere an Bord gehabt, sie seien alle unverletzt geblieben.

Ein Flugzeug landet am Helmut-Schmidt-Airport. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild

Ein Flugzeug landet am Helmut-Schmidt-Airport. Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild

Aufgrund des Vorfalls hätten etwa zwanzig Minuten lang keine anderen Flugzeuge landen oder abheben können, was aber keine gravierenden Auswirkungen auf den Flugverkehr gehabt habe, berichtete die Sprecherin. Lediglich ein aus Düsseldorf kommendes Flugzeug sei nach Bremen umgeleitet worden.

Zum Artikel

Erstellt:
7. August 2019, 17:44 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!