Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Schwerverletzter bei Frontalzusammenstoß nahe Böblingen

dpa/lsw Böblingen.

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht durch eine Straße. Foto: Marcel Kusch/dpa/Symbolbild

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos nahe Böblingen sind drei Menschen verletzt worden - einer davon schwer. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag kam ein 18-jähriger Autofahrer in einer Linkskurve ins Schleudern und stieß mit dem ihm entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Den Angaben zufolge war der junge Fahrer zu schnell unterwegs und es schneite. Durch den Zusammenstoß wurde der 30-jähriger Beifahrer des 18-Jährigen im Auto eingeklemmt und musste befreit werden. Er wurde dabei schwer verletzt. Die beiden Fahrer wurden jeweils leicht verletzt. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Zudem hatten die Beamten den Verdacht, dass der 18-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, die Ergebnisse lagen zunächst nicht vor. Der Schaden beläuft sich auf 14 000 Euro.

Zum Artikel

Erstellt:
22. März 2020, 09:29 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!