Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Sea-Watch 3“ in italienischen Gewässern - vor Syrakus

dpa Rom.

Das Rettungsschiff der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch mit 47 Migranten an Bord ist in italienischen Gewässern. Die „Sea-Watch 3“ sei wegen schlechten Wetters Richtung Italien gefahren und liege nun rund zwei Kilometer vor dem Hafen von Syracus in Sizilien, teilte die italienische Küstenwache mit. Eine Einfahrterlaubnis hat das Schiff allerdings nicht. Die populistische Regierung in Rom verbietet privaten Rettungsschiffen seit Monaten, in den Häfen des Landes anzulegen.

Zum Artikel

Erstellt:
25. Januar 2019, 09:16 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen