Sechs Tonnen-Felsbrocken droht auf Bahnstrecke zu stürzen

dpa/lsw Hilpertsau. Im Murgtal im Landkreis Rastatt droht ein großer Felsbrocken herabzustürzen - die dortige Bahnstrecke zwischen Hilpertsau und Langenbrand ist deshalb am Donnerstag gesperrt worden. Kleiner Gesteinsbrocken seien bereits auf die Gleise gefallen, berichtete ein Sprecher der Verkehrsbetriebe Karlsruhe.

Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Es handele sich um einen etwas sechs Tonnen schweren Felsen, der sich in zehn Metern Höhe offenbar aufgrund der Witterungsverhältnisse gelöst habe. Betroffen seien von der Sperrung die Stadtbahnlinien S8 und S81 der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft. Ein Ersatzbusverkehr sei für die beliebte Pendlerstrecke eingerichtet worden.

Ein Experte prüfe derzeit vor Ort, ob der Felsbrocken gesichert werden könne. Die Alternative sei, das Gestein kontrolliert herabstürzen zu lassen.

Die Sperrung der Murgtalbahn könne deshalb möglicherweise auch bis zum Freitag andauern.

© dpa-infocom, dpa:210211-99-403328/2

Zum Artikel

Erstellt:
11. Februar 2021, 18:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!