Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Seebeben erschüttert südliche Ägäis - keine Verletzten

dpa Athen.

Ein Seebeben der Stärke 5,1 hat die griechische Dodekanes-Inselgruppe in der südlichen Ägäis erschüttert. Das Zentrum des Bebens lag rund 17 Kilometer unterhalb des Meeresgrundes zwischen der Touristeninsel Rhodos und der türkischen Ägäisküste bei Marmaris, wie das Geodynamische Institut in Athen mitteilte. Verletzungen oder nennenswerte Schäden wurden der griechischen Polizei zunächst nicht gemeldet, wie das Staatsradio mitteilte.

Zum Artikel

Erstellt:
3. Oktober 2019, 08:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen