Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Segelschiffe stoßen auf dem Bodensee gegeneinander

dpa/lsw Kressbronn. Ein Unfall zwischen zwei Segelschiffen hat am Freitag am Bodensee einen Schaden von rund 50 000 Euro verursacht. Wie die Polizei mitteilte, hatten sich auf dem Boot eines 66-Jährigen Segelleinen verheddert. Der Mann aktivierte den Autopilot und ging auf dem Schiff nach vorne, um die Leinen wieder frei zu machen. Dabei übersah er jedoch, dass sich ein anderes Segelboot näherte, das Vorfahrt hatte. Dessen Fahrer versuchte noch, den Unfall zu verhindern - aber das Boot rammte das Schiff des 66-Jährigen. Durch den Aufprall wurde die Ehefrau des Mannes leicht verletzt. Die Wasserschutzpolizei ermittelt gegen den Unfallverursacher wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Der Schriftzug „Unfall“ leuchtet an einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Erst am Donnerstag waren auf dem Rhein nahe Otterstadt (Rheinland-Pfalz) an der Grenze zu Baden-Württemberg ein Sportboot und ein Schlauchboot zusammengestoßen. Ein Mensch kam ums Leben, ein weiterer wurde schwer verletzt. Die Justiz ermittelt wegen möglichen Fehlverhaltens von Beteiligten.

Zum Artikel

Erstellt:
29. Mai 2020, 18:15 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!