Seniorenbetrüger sollen wegen Bandendiebstahls vor Gericht

dpa/lsw Heidelberg. Weil sie serienweise ältere Menschen bestohlen haben sollen, hat die Staatsanwaltschaft Heidelberg Anklage gegen zwei Männer erhoben. Sie wirft den 45 und 57 Jahre alten Verdächtigen gemeinschaftlichen schweren Bandendiebstahl sowie gewerbsmäßigen und bandenmäßigen Computerbetrug vor. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten, sollen die Männer als Teil einer Bande in Supermärkten ältere Menschen bei der Eingabe ihrer PIN beobachtet und ihnen dann auf dem Parkplatz den Geldbeutel gestohlen haben. Danach sollen sie mit den EC-Karten Bargeld abgehoben und eingekauft haben bis die Karten gesperrt oder die Konten leer waren. Den Ermittlern zufolge haben die Männer in 115 Fällen EC-Karten von elf Geschädigten in ganz Deutschland eingesetzt. Es entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Die Verdächtigen sitzen in Untersuchungshaft.

Viele Eurobanknoten und zwei Geldkarten stecken in einer Geldbörse. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/Illustration

Viele Eurobanknoten und zwei Geldkarten stecken in einer Geldbörse. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/Illustration

© dpa-infocom, dpa:211221-99-468156/3

Zum Artikel

Erstellt:
21. Dezember 2021, 17:01 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!