Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Serie von Einbrüchen und Überfällen: Fünf Verhaftungen

dpa/lsw Lahr. Nach einer Serie von Überfällen und Einbrüchen in Lahr (Ortenaukreis) sitzen fünf Verdächtige in Haft. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag in Offenburg mitteilten, wurden bisher insgesamt zehn Männer und Jugendliche im Alter zwischen 14 Jahren und 28 Jahren ermittelt. Sie sollen von Oktober 2019 bis zu diesem Februar Raubüberfälle auf Spielcasinos, Wettbüros und auf eine Gaststätte verübt haben. Auch ein Einbruch in ein Lokal, das später überfallen wurde, soll auf das Konto der Gruppe gehen. Teile der Beute im „fünfstelligen Bereich“ wurden sichergestellt.

Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild

Blaulichter leuchten auf einem Streifenwagen der Polizei. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild

Die Ermittler werfen den Männern mindestens acht Taten vor, die sie meist zu zweit begangen haben sollen. Auf die Schliche kamen sie den Tätern durch Fahndung, Observationen, Auswertung von Telefonverbindungsdaten und Bildmaterial, Fingerabdrücke, Zeugenaussagen sowie akribischen Recherchen, hieß es. Bei zwei Überfällen wurden jeweils zwei Verdächtige direkt nach der Tat festgenommen. Eine schwere räuberische Erpressung am 6. Januar einer Spielothek sei noch ungeklärt. Dem bislang unbekannten Täter sei die Flucht gelungen.

Zum Artikel

Erstellt:
20. März 2020, 10:59 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Lesen Sie jetzt!

Baden-Württemberg

Mann ruft zum „Corona-Rave“ auf: Polizei schickt Rechnung

dpa/lsw Karlsruhe. Der Aufruf eines Mannes in Karlsruhe zu einem „Corona-Rave“ wir teuer. Die Polizei kündigte am Freitag an, dem 29-Jährigen die Kosten... mehr...